Duschgel selber machen

Heute geht’s mit Duschgel weiter! Wer keine Lust auf Plastikflaschen hat und sich nicht mit Stückseife anfreunden kann, dem sei hier geholfen.

Duschgel gibt es in tausenderlei Variationen zu kaufen. Wie wäre es mit was einfachem, womit auch empfindliche Haut glücklich wird und was ganz nebenbei wunderbar rückfettend wirkt?

Ihr braucht:

50 Gramm Seife oder Kernseife, gerieben
2 Teelöffel Mandel-, Oliven- oder Sesamöl
200 Milliliter Kräutertee (worauf ihr Lust habt – Lavendel, Rosenknospen, Pfefferminz, Rosmarin…)

Den heißen Tee auf die Seife geben und in einer leeren Flasche gut mit dem Öl zusammenschütteln (erst die Flasche schließen, sonst gibt es eine fantastische Schweinerei). Fest werden lassen.

Je nach Seife könnte es etwas zu fest werden. Schüttet dann einfach etwas heißes Wasser oder Tee nach und last die Mischung über Nacht stehen, dass sie sich setzen kann; dann nochmal nachsehen, ob noch Flüssigkeit nachgegossen werden muss. Hält sich ein Paar Wochen; im Zweifelsfall immer nur die halbe Menge ansetzen. Vor jedem Gebrauch einmal kräftig schütteln!

Tipp: selbstgemachtes Shampoo dazu und das Mitbringsel ist perfekt!

About these ads

16 responses to this post.

  1. […] gleich noch das passende Duschgel […]

    Antwort

  2. Ich war so aufgeregt, nachdem ich deinen Blog heute gefunden habe und hab mich direkt an das Duschgel gemacht…. und im Eifer des Gefechts dachte ich mir: ” Hey, ich kipp den heißen Tee doch direkt schonmal auf die Seife, während ich noch raspele und dann mit dem Trichter in die Flasche…” und hab mich dabei total eingesaut! :P
    Bin schon gespannt auf meine nächste Dusche.. :) Vielen Dank für diesen super tollen Blog!

    LG, Sarah

    Antwort

    • Hihihihi! Ich und die Küche sehen auch immer “fabelhaft” aus, wenn ich grad was anrühre… Je nach Seife wird es etwas zu fest oder zu flüssig und schäumt mal mehr, mal weniger. Kannst ja berichten :)

      Antwort

  3. Posted by melanie on Juli 24, 2013 at 5:34 nachmittags

    hallo!
    super rezept weils echt ganz natürlich ist…ich hatte allerdings das problem dass sich das öl nicht mit der seife/tee verbunden hat und ich dann 2 schichten hatte. was kann da schiefgelaufen sein?
    lg meli

    Antwort

  4. […] ist in so vielen Dingen enthalten – Wundschutzcreme, Duschgel, Flüssigseife – dass ich mal genauer nachgeschaut habe, was es damit eigentlich auf sich […]

    Antwort

  5. Hi, ich fand den Artikel super und dachte mir – gleich ausprobieren. Roten Tee und Pflege-Kernseife (gab in dem Laden nichts anderes) genommen, weil ich dachte, rot plus weiß gibt rosa… Das wurde beim Mischen ein sehr ekeliger Farbton – so dunkelgrün-braun und beim Festwerden dann hell grün-braun-schlamm. Außerdem hat es sich bei mir alles verbunden, hat aber die Konsistenz von verquirltem rohen Ei… Es schäumt auch garnicht… Irgendwas macht ich falsch – so kann ICH das vielleicht benutzen, aber nicht verschenken… Gibt es bei Seife und Tee etwas zu beachten? Was kann da passiert sein?

    Antwort

    • Hi eye,
      Das tut mir leid, dass das Duschgel nicht deinen Erwartungen entspricht. Allerdings gibt es da Einiges zu beachten:
      – diese Anleitung kommt ohne Konservierungsmittel, Tenside oder Emulgatoren aus. Die Konsistenz ist also etwas anders als beim gewohnten Produkt aus dem Supermarkt
      – Tee wird braun, wenn man ihn länger stehen lässt
      – Putzseife würde ich nicht für die Körperpflege nutzen, die ist viel zu “scharf”. Dann lieber eine handelsübliche Handseife oder Gelatineseife vorziehen, wenn eine gute Kernseife nicht zu bekommen ist
      – wenn eine bestimmte Optik erwünscht wird – ich lege eher Wert auf die Funktion – einige Tropfen Lebensmittelfarbe untermischen
      – das Duschgel schäumt mehr, wenn man als Öl Rizinusöl nimmt

      Antwort

      • Dass die Konsistenz anders sein wird, ist mir klar -> dass es nicht möglich ist das Zeug in 2 Teile zu teilen nicht…

        Die Verfärbung trat in der Sekunde auf, wo der heiße Tee, die Seife berührt hat und ging auch von dieser Stelle aus – das war eine chemische Reaktion… Der Tee stand nicht rum oder so…

        Das ist auch keine Putzseife gewesen… sondern aus dem Drogeriemarkt Handwaschseife mit der Aufschrift “Pflege-Kernseife”

        Schäumt mehr, muss auch nicht sein – schäumt überhaupt statt sich wie dieses Glibber-Kinderspielzeug zu verhalten wäre wünschenswert. Ich werde es wohl noch einmal mit richtiger Kernseife versuchen… Ist schon bestellt… Ich hoffe es lag an der Seife…

      • Hallo eye,

        Ich würde vorschlagen, das mislungene Duschgel als Putzmittel aufzubrauchen und wünsche viel Erfolg beim nächsten Mal.

        Was meinst du mit “in zwei Teile teilen?”

  6. […] Mundspülung, Flüssigseife, Spülmittel, Duschgel, Haarfarbe, Zahnpasta, Badezusatz, Bleichmittel, Make-Up, Neutralreiniger, Flüssigwaschmittel […]

    Antwort

  7. Als ich den Artikel gesehen hab, hab ich mich erstmal gefreut, weil ich noch ein Geschenk für meine Mutter machen wollte, da sie in ein paar Tagen Geburtstag hat.
    Als ich das nach dieser Anleitung gemacht hab kam eine Pampe raus, die dunkelgrün-braun war und die Seife hatte sich zu dicken Klumpen geformt und schwamm in der Brühe rum. Es hat einfach gestunken. Das “Duschgel” hat zwar geschäumt, allerdings war es wirklich flüssig wie Tee.
    Ich weiß echt nicht was ich falsch gemacht hab, weil ich habe Kräutertee, Olivenöl und geraspelte Seife genommen, wie es in der Anleitung, bzw. in den Rezept steht.

    Antwort

  8. Ich habe das Duschgel mal ausprobiert. Es ist total flüssig geworden! (Nachdem es mit der falschen Kernseife (Dalli…) eher ein Glibber wurde.) Ich hab noch ein paar Tropfen ätherisches Öl (Orange) dazu genommen. Es riecht total lecker, auf der Haut ist es sehr angenehm! Tolles Rezept!

    Antwort

  9. ich werde dieses rezept in den nächsten wochen mal ausprobieren, aber da ich keine große kräuterteetrinkerin bin, würds mich interessieren, ob es mit früchtetee auch klappt, da ich nicht extra nur für das duschgel ne packung tee kaufen will.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 345 Followern an

%d Bloggern gefällt das: