Wischen: Possible

In den 90er Jahren war Flanell präsenter als heute: Schlafanzüge, Holzfällerhemden, Bettwäsche. Warm und weich wars. Damals… heute findet man kaum noch was aus dem flüschigen Baumwollstoff. Ist es Zeit für ein Revival? Kann ich euch nicht sagen, in Modefragen kann ich immer nur hilflos mit den Schultern zucken. Aber: Flanellwachlappen sind toll!

Ursprünglich haben wir sie nur als wiederverwendbare Feuchttücher beim Wickeln besorgt, aber die weichen Lappen sind mittlerweile auch meine Abschminktücher, meine Brillenputztücher, sie dienen dem Kleinen als Taschentuch und als Spielzeug in der Badewanne, sie sind super zum Staub wischen, Fenster- und Spiegelputzen (Mikrofaser ade!), und bestimmt noch für vieles mehr. Jeder sollte sie haben. Sind sicher flugs selbst genäht – etwa aus einem alten Flanellhemd – ansonsten empfehle ich die hier.

Advertisements

8 responses to this post.

  1. […] Wischen nehmen wir nur dünne Flanellwaschlappen und kaltes, frisches Wasser. Da sparen wir also auch ordentlich. Und wenn die letzte Tube […]

    Antwort

  2. […] die ersten Beisserchen reichen ein Waschlappen und reines Wasser vollkommen aus. Wir haben hier zwar auch so einen merkwürdigen […]

    Antwort

  3. […] Empfehlung: säubert das Ohr mit einem Flanellwaschlappen und lasst das Innenohr in Frieden. Unter der Dusche warmes Wasser hineinfließen lassen – […]

    Antwort

  4. […] selber machen. 5. Keine Wattestäbchen, Küchenpapier, Tempo-Taschentücher, Papierservietten, feuchte Tücher oder andere Einwegprodukte mehr kaufen. 6. Mach dir einen Wochenplan und geh nur einmal die Woche […]

    Antwort

  5. […] verbannt entsprechende Einwegprodukte aus eurem Haushalt: Q-Tips, Wattepads, Tampons. 2. kauft Second-Hand und nachhaltig: achtet auf Biosiegel und den Hinweis […]

    Antwort

  6. […] 20-30 Stoffwindeln – 2-3 Überhosen – Wundschutzcreme – 30-40 Waschlappen – Wickelauflage (oder ein dickes Handtuch) – Wickeltisch oder Wickelbrett – eine wiederverwendbare […]

    Antwort

  7. […] Über dem Wickeltisch hängt ein selbst gebasteltes Mobile, ein sogenannter “Babyfaszinator”, wie man bei uns in der Familie zu sagen pflegt. Darunter steht eine Rolle komplett biologisch abbaubares Windelvlies und ein selbstgenähtes Utensilo nach dieser Anleitung worin sich Nasensauger, Nagelschere, selbstgemachte Wundschutzcreme mit Heilkreide, selbstgemachtes Calendulaöl zur Babymassage, ein Fieberthermometer mit flexibler Spitze, eine Rassel aus Buchenholz und Flanellwaschlappen befinden. […]

    Antwort

  8. […] Flanellwaschlappen zum Gesicht waschen, ausserdem zum transportieren der Seife. Ich wickle sie schön darin ein, was […]

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: