Rohrreiniger selber machen

Man versucht natürlich zu vermeiden, dass Abflussrohre voll werden und nichts mehr richtig abfließen mag. Ist der Abfluss aber einmal zu, kann man zu hochtoxischen, schweinisch teueren Spezialprodukten zweifelhaften Nutzens greifen.

Viele der Inhaltsstoffe mag ich allerdings weder im Haus noch im Abwasser haben!

So funktioniert’s günstig, umweltschonend und ohne Frust:

2 Esslöffel Natron in den Abfluss geben, mit 200 Milliliter Apfel- Kräuter- oder Weißweinessig nachgießen, sprudelzisch… eine Stunde wirken lassen, dann mit etwas Wasser nachspülen; gegebenenfalls wiederholen.

Advertisements

4 responses to this post.

  1. […] Rohre: mit Natron und Essig werden sie wieder frei, guckt mal hier. […]

    Antwort

  2. Hallo, man muss doch nicht zu den teuren Mittel greifen. Genauso gut gibt es auch umweltschonende Produkte, die nicht so viel kosten. Viele Grüße

    Antwort

  3. […] oder Schnellkomposter zu. So zahlt man weniger Müllgebühren. 95. Stelle deinen eigenen Rohrreiniger her. 96. Leg dir ein Sparbuch mit möglichst vernünftigen Konditionen an und richte einen […]

    Antwort

  4. Den Tipp liest man immer wieder, aber Natron ist basisch und Essig sauer. Wenn man die aufeinander kippt, hat man am Ende bloß eine neutrale Lösung. Es löst sich Kohlensäure und dadurch sprudelt es, aber ich bezweifle, dass das wirklich gut die Rohre reinigt.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: