Badeöl fürs Baby selber machen

Baden ist eine Lieblingsbeschäftigung vieler Kinder. Auch die Kleinsten haben Spaß am Plantschen, Entchen dobbern lassen und an der wohligen Wärme. Aber der heißgeliebte Schaum greift dank der Tenside die Haut an – ein Nebeneffekt, den ich doof finde (Quelle). Da ist Badeöl sinnvoller und selbstgemacht am Schönsten!

Ihr könntet natürlich auch einfach Olivenöl nehmen, aber das wär ja langweilig 😉

Ihr braucht:

– 100 Milliliter Calendulaöl
– 50 Milliliter Kamillenöl
– 50 Milliliter Lavendelöl

Alle Zutaten in eine leere Flasche füllen, schütteln. Fertig! Wenig Öl reicht (für die Babybadewanne 1 Teelöffel voll). Auch für Erwachsene ist das Ölbad schön…

Tipp: die Wundschutzcreme gleich dazu machen!

Advertisements

2 responses to this post.

  1. […] 4. als Babyöl 5. für Shampoo 6. als Haaröl für trockene Spitzen 7. als Massageöl 8. als Badeöl 9. als Gleitmittel (nicht Latexverträglich) 10. zur Vorbeugung von Schwangerschaftsstreifen 11. […]

    Antwort

  2. […] Babyöl – Badeöl – Nagelschere (abgerundet) – Natürliche Hausapotheke – Ziegenhaarbürste – Sonnencreme – […]

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: