Dammmassageöl selber machen

Ich bin zwar nicht mehr schwanger, habe aber sehr von meiner regelmäßigen Dammmassage vor der Geburt profitiert und relativ problemlos ein Baby mit riesigem Kopf zur Welt gebracht. Schaut mal hier, warum man’s machen sollte.

Man kommt sich dabei zwar etwas albern vor, aber viele Hebammen schwören darauf und ich kann es nur empfehlen. Die Kräuter und Blüten bekommt ihr in Naturkostläden, sind aber in Reinform auch als Tees zu finden.

Ihr braucht:

50 Milliliter Weizenkeimöl
1 Teelöffel getrocknete Rosenblüten
1 Teelöffel getrockneter Salbei
1 Teelöffel getrocknetes Johanniskraut

1. Methode – wenn man 3 Wochen Zeit hat:

Das Öl in einen Topf geben und leicht erwärmen. Die Kräuter und Blüten in das Weckglas geben und mit dem warmen Öl übergießen. Das Gemisch mit einem Holzlöffel rühren und darauf achten, dass alle Kräuter mit Öl bedeckt sind. Das Glas verschließen und 3 Wochen an einen durchgängig warmen Ort stellen (Fensterbänke werden Nachts zu kalt). Anschließend das Öl durch ein Küchentuch abseihen und in eine kleine Flasche füllen.

2. Methode – wenn man 2 Stunden Zeit hat:

Das Öl, die Blüten und Kräuter in das Glas geben. In einen mit heißem Wasser gefüllten Topf (= Wasserbad) stellen und auf niedrigster Stufe 2 Stunden durchziehen lassen (nicht kochen). Alle halbe Stunde mit einem Holzlöffel durchrühren und nachsehen, ob noch genug Wasser im Topf ist. Anschließend das Öl durch ein Geschirrtuch abseihen und in eine kleine Flasche füllen.

Diese Anleitung zur Dammmassage ist sehr gut, wie auch das Öl (vorsicht, teuer! Weleda Dammmassageöl kostet für 50 Milliliter knapp 9 Euro und das Selbstgemachte funktioniert ebenso gut).

Advertisements

One response to this post.

  1. […] Salz vermischt als einfaches Fußpeeling 28. gegen Hautprobleme bei Haustieren 29. als einfaches Dammmassageöl 30. gegen Hämmoriden 31. als Ölkur gegen Acne (noch besser: diese Maske) 32. bei Neurodermitis […]

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: