Erstausstattung: weniger ist mehr

Es gibt viele, viele Listen zu diesem Thema im Internet. Man wird regelrecht überschwemmt mit guten Ratschlägen und Kaufempfehlungen. Doch letztenendes ist es an den Eltern, zu entscheiden, was zu welchen Vorstellungen passt.

Dies sind meine persönlichen Empfehlungen für eine möglichst unkomplizierte, nachhaltige Erstausstattung fürs Baby. Bei mir haben die Sachen den Praxistest alle bestanden!

Wickeln:

– 20-30 Stoffwindeln
– 2-3 Überhosen
Wundschutzcreme
– 30-40 Waschlappen
– Wickelauflage (oder ein dickes Handtuch)
– Wickeltisch oder Wickelbrett
– eine wiederverwendbare Unterlage für unterwegs (ich hab mir eine mit integriertem Wäschebeutel genäht)

Schlafen:

– Beistellbett
– Matratze (Kokosfaser)
– 2 Laken
– 2 Babyschlafsäcke oder Pucktücher

Transport:

– Babytrage
– Autositz
Babydecke

Pflege:

Babyöl
Badeöl
– Nagelschere (abgerundet)
Natürliche Hausapotheke
– Ziegenhaarbürste
Sonnencreme
– Wind-und-Wetterschutzcreme

Kleidung:

– 4-6 Bodys
– 4 Strampler
– 2 Pullover oder Jacken
– 2 Mützen
– 4 Paar Socken
– evtl. Schneeanzug

Sonstiges:

– 5-10 Spucktücher (Mullwindeln)
– evtl. 2 Schnuller, 2 Flaschen (ich empfehle Lifefactory)
Gesundes Waschmittel

Neupreis für alles: ca. 950 Euro. Was ich nicht empfehle: Kinderwagen, Pampers, feuchte Tücher, Milchpumpe und dazugehörige Milchbeutel. Statt Babybadewanne geht auch eine große Schüssel oder ein geschlossener Wäschekorb.

Tipp: Gebraucht ist oft nicht weniger gut; und man bekommt gerade beim ersten Kind vieles geschenkt oder ausgeliehen. Beim Zweiten kann fast alles – bis auf die Matratze, diese bitte neu kaufen – wieder verwendet werden, sogar die Windeln.

Advertisements

20 responses to this post.

  1. Posted by Silvia on August 4, 2013 at 10:19 am

    Hallo,
    bin schon jeden Tag gespannt, was es hier neues zu entdecken gibt. Finde die Seite ganz toll. Leider brauch ich keine Erstausstattung mehr (hab schon vier Kinder!), aber die anderen Sachen sind superinteressant. Kenn die Seite erst kurz und bin z.Z. in „Dauerproduktion“, um die tollen Sachen auch auszuprobieren. Sich natürlich und gesund zu ernähren usw. ist leider oft nicht ganz billig und für unseren 6 Personen-Haushalt fast unmöglich. Danke für die tollen Tipps hier, um unserem Ideal näher zu kommen!!
    Bitte weiterso!
    Liebe Grüße,
    Silvia

    Antwort

  2. Hallo,
    ich hoffe, die Frage ist nicht total bescheuert…aber wieso ist es wichtig, dass die Matratze aus Kokosfaser ist?
    Ich hab den Blog übrigens grad erst entdeckt und find ihn total super 🙂 Zumal ich mich sehr für gesundes und nachhaltiges Leben interessiere.
    liebe Grüße!

    Antwort

    • Hi,
      Schön, dass du hergefunden hast, und danke für das liebe Lob! Die Sache mit der Matratze ist ganz einfach – Schaumstoff lässt sich nicht kompostieren und dünstet zudem noch Schadstoffe aus 🙂

      Antwort

  3. Posted by m. d. k. on August 15, 2013 at 5:11 pm

    Wie soll man sich denn die milch abpumpen ohne milchpumpe? von hand ist das gar nicht effektiv. und warum keinen kinderwagen???

    Antwort

    • Hi,
      ich berichte hier nur von meinen eigenen Erfahrungen. Bei den blauen Schriftzügen handelt es sich um Links, welche mehr Infos zu den angesprochenen Themen bieten. Für dich vielleicht interessant sind die Posts „Milchpumpe ade“ und „Tragen statt Wagen“.

      Antwort

  4. Posted by lanastrana on März 3, 2014 at 1:57 pm

    Toll! Ich habe mich so über einige der Erstausstattungslisten geärgert… Ich würde noch ergänzen: 2-3 Bodies aus Wolle/Seide zum drunterziehen, ein paar mehr Baumwollbodies zum drüberziehen, wenn man wie wir ein Spuckkind hat 😉 Dann kommt man mit 4-6 nicht hin. Aber ansonsten finde ich deine Liste genau richtig.

    Antwort

  5. Posted by Jso on Juli 20, 2014 at 7:48 pm

    Ich finde eine Buggykinderwagen für grössere Kinder ab jährig für längere Strecken schon sinnvoll.

    Warum meinst du kann man die Matraze nicht vererben?

    Wir hatten statt Glasfläschchen eine Edelstahl von Ki*vanta da gibts auch einen Aufsatz für Schnuller oder wie man dem sagt.

    Für Wollhosen wäre die Lanolinkur noch zu erwähnen.
    vlt. ein Stillkissen (dinkelgefüllt)
    Mandelöl wenn das grosse geschäft so richtig am po klebt
    wir liebten die babyhängematte so eine an einer feder
    Stilleinlagen aus Wolle seide für den anfang wenns immer so spritzt und rinnt

    Lg

    Antwort

    • Wir haben mittlerweile einen Fahrradanhänger, das kann ich statt Kinderwagen für die großen wirklich sehr empfehlen. Davon, Matratzen weiterzugeben, raten viele Kinderärzte ab. Im Zweifelsfall würde ich da eher auf die Experten hören. Das mit der Lanolinkur ist richtig – allerdings braucht es da keine Gekaufte. Unter „Wollsachen selber imprägnieren“ findest du meine Rezeptur 🙂

      Antwort

      • Posted by red shadow on April 5, 2015 at 11:10 pm

        Hallo,

        das mit den Matratzen nicht weitergeben, gilt wohl vor allem für die Synthetischen, da man lange davon ausging, dass diese mit den Stoffen die sie abgeben und aufnehmen (Bakterien, Urin etc.) für den plötzlichen Kindstod verantwortlich sein könnten. Die meisten Naturmatratzen „reinigen“ sich ja Gott sei Dank selber. Und auch hier wäre das Thema Familienbett anzubringen, denn da wird auch nicht vorher geraten eine neue Matratze anzuschaffen (zumindest habe ich noch nie davon gelesen). Selbstverständlich kann man für jedes Kind eine neue Kokosmatratze kaufen, aber irgendwann geht das einfach gnadenlos ins Geld, vor allem bei denen für die Babybetten. Dann lieber gleich ein Floorbed und jedes Kind hat von Anfang an seine 90x200cm Matratze.

  6. Posted by Katharina on Dezember 1, 2014 at 3:33 pm

    Hallo! Ich habe zum Spielen und Kennenlernen von Obst und Gemüse dieses einfach selber gehäkelt und mit Watte ausgestopft. Wenn du möchtest schicke ich dir gerne meine Zusammenfassung!
    PS: Ich finde deine Seite einfach toll und versuche Schritt für Schritt diesen Lebensstil zu übernehmen. Danke für die vielen tollen Anregungen!
    Lg Katharina

    Antwort

  7. Hallo,
    danke für diese sehr rationale Sichtweise. Man liest ja immer wieder, was man alles braucht, aber ich finde du hast es knapp (und super!) zusammengefasst.

    Wie stehst du denn zum Thema Babyhängematte? Ich habe mir neulich eine gekauft und mehr als begeistert von ihr.

    Grüße
    Sabine

    Antwort

  8. […] zu bekommen, wieviel man ungefähr braucht. Listen gibt es ja unzählige und ich habe nur eine gefunden, die mit unseren Erfahrungen ungefähr […]

    Antwort

  9. Posted by Mianba on Februar 14, 2016 at 10:48 am

    Super Liste!

    Allerdings kann ich auf meinen Kinderwagen nicht verzichten. Meine Tochter ist jetzt 10 Monate und wenn ich einkaufe ist es mir mit Kind und Einkauf tragen einfach zu schwer.

    Stoffwindeln nehme ich AIOs. Damit komme ich besser zurecht.
    Und ein Laufstall ist aus Sicherheitsgründen auch unverzichtbar, wenn ich zb. mal und den Keller muss.

    Danke für deine Mühe, deine ganzen Rezepte hier zu teilen.
    Ich fange gerade erst an mich mit dem Thema Nachhaltigkeit und bewusst leben richtig auseinander zu setzten und lese hier sehr viel nach.

    Antwort

  10. […] zu bekommen, wieviel man ungefähr braucht. Listen gibt es ja unzählige und ich habe nur eine gefunden, die mit unseren Erfahrungen ungefähr […]

    Antwort

  11. […] der Kommode selber findet man alles, was man fürs Baby so braucht (hier meine Auflistung der Sachen, die wir fürs Neugeborene nützlich finden). Vieles haben wir vom ersten Kind übrig oder aus den Dachbodenkisten von Verwandten und […]

    Antwort

  12. Posted by Miri on Juni 2, 2016 at 9:29 am

    Vielen Dank für diese wunderbare Liste! Ich erwarte im August mein erstes Kind und finde es sehr hilfreich deinen Blog zu lesen und einige Ideen und Anregungen zu bekommen. Eine Frage hätte ich doch – nachdem ich jetzt schon Stunden damit zugebracht habe mich im Internet über Matratzen zu informieren bin ich noch immer kein Stück weiter. Könntest du eine Baby Matratze empfehlen?
    Vielen Dank schon einmal!

    Antwort

    • Hi Miri, ich würde eine Matratze aus Kokosfasern und Latex oder Schurwolle empfehlen. Unser Nachwuchs schläft allerdings zwischen uns in unserem Bett, wodurch sich die Babymatratzenfrage sich hier quasi erübrigt hat 😉 die Kindermatratzen von Baumberger find ich ansonsten sehr schön.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: