Einfach. Perfekt: Waschmittel und Weichspüler selber machen

20140430-121056.jpg

Ich liebe es, die einfachen Dinge des Alltags selbst herzustellen. Und das ohne Plastik, ohne Schnickschnack. Kostengünstig und Umweltfreundlich.

Einer meiner ersten – und zugleich Beliebtesten – Posts war einer über selbstgemachtes Waschmittel aus 5 einfachen Zutaten (hier). Dieses Rezept habe ich jetzt so verbessern können, damit das Waschmittel kostengünstiger, die Zutaten einfacher zu bekommen und die Wäsche weicher, sauberer und besser riechend wird. Na, neugierig?

Ihr braucht:

250 Gramm Natron
100 Gramm Spezialsalz für Spülmaschinen
100 Gramm Seife, nach Belieben mit schönem Duft (Handseife, Alepposeife, Kernseife, Savon de Marseille, ganz egal. Ich nehme selbstgesiedete Naturseife).

Die Seife klein reiben, alle anderen Zutaten untermischen. Trocken aufbewahren. Pro Waschgang reicht ein gestrichener Esslöffel. Auch für Stoffwindeln und die Handwäsche unterwegs nutzbar! Allerdings ist es nichts für Wolle und Seide. Dafür empfehle ich mein Wollwaschmittel zum selber machen.

Weichspüler: je nach Wasserhärtegrad 1-2 Teelöffel Zitronensäure ins Weichspülerfach geben.

Tipp: das Waschmittel könnt ihr auch mit nur 100 Gramm Natron und 150 Gramm Waschsoda ansetzen; das hilft vor allem bei hartnäckigen Verschmutzungen.

71 responses to this post.

  1. sehr fein, danke fürs teilhaben lassen

    Antworten

  2. Posted by wortmutter on Mai 2, 2014 at 9:40 am

    Und in Pulverform nutzt Du es für die Stoffwindeln? Ich lese immer dass da nur Flüssiges verwendet werden soll?!

    Und nutzt Du auch die Zitronensäure für die Windeln?

    Antworten

    • Ich nehme es auch für Stoffwindeln – auch die Zitronensäure🙂

      Antworten

      • Posted by wortmutter on Mai 2, 2014 at 10:22 am

        Danke🙂

      • Posted by Luis on Januar 3, 2015 at 11:37 am

        Hallo,
        wir haben leider keine eigene Kernseife. Wir nutzen die von DM (Dalli) bzw. aus der Apotheke von Kappus. Welche kannst du denn empfehlen für Stoffwindeln? Traue mich da nicht so dran.
        Wir nutzen im Moment ausschließlich das Flüssigwaschmittel von Ecover, weil das in mehreren Foren für Stoffwindeln als gut gepriesen wurde. Aber unser Sohn bekommt an den Bündchen Ausschlag. Vielleicht liegt es ja an dem Waschmittel. Außerdem würde ich es sehr gerne selber machen (auch wegen dem Müll).
        Welche Kernseife kannst du mir dafür empfehlen?
        Liebe Grüße und frohes Neues.
        Luis

      • Ich nehme für alles Alepposeife ohne Lorbeeröl. Was den Ausschlag angeht, kann das sehe gut von Duftstoffen im ecover sein.

      • Posted by Luis on Januar 3, 2015 at 8:30 pm

        Kennst du die Olivenseife von Dalan? Sie hat folgende Inhaltsstoffe: Soap (Sodium Oleate), Aqua, Sodium Chloride, Stearic Acid, Parfum. Sie riecht sehr ähnlich wie die Aleppo Seife. Meinst du, die kann man dafür auch nehmen?
        LG
        Luis

      • Kenne ich nicht, müsste aber gut gehen.

      • Posted by Gertraud on Januar 3, 2015 at 9:01 pm

        Bei uns gibt es die echte Alepposeife im bioladen. Oder eine andere Parfumfreie Seife.

      • Posted by Luis on Januar 4, 2015 at 9:14 am

        Für Aleppo Seife muss ich immer 15km fahren und diese Seife gibt es bei kodi für 1,25€ / 100g. Ist auch ne Oliven Seife aber mit Parfüm. Ich werde es testen.
        Aber die überfettete Seife logischerweise nicht benutzen.
        Ich denke, das ist auch das Problem bei den unteren Kommentaren: zu viel Öl in der Wäsche „imprägniert“ quasi. Und der Maschine tut es wohl auch nicht gut.
        Was macht ihr eigentlich, um die Seifen Rückstände aus den Abflüssen und der Waschmaschine zu entfernen?
        Lg
        Luis

      • Ich brauche die Washcmaschine nicht von Seifenresten entfernen; evtl. benutzt du zuveil Waschmittel.

      • Posted by Luis on Januar 4, 2015 at 12:58 pm

        Es ist komisch. Als ich dieses Waschmittel das erste Mal benutzt habe, roch die Wäsche nach der Kernseife. Sehr angenehm. Nach ein paar Malen war der Geruch weg. Ich fand ihn sehr angenehm. Vielleicht wegen der überfetteten Seife?

      • Ich glaube eher, der Duft war noch vom zuvor benutzten Wachmittel übrig..?

  3. Hmm … du lässt Waschsoda komplett weg?
    Also das teuerste an dem Waschmittel ist die Zitronensäure. Hier kann man ins Weichspülerfach auch Essig geben (nein die Wäsche riecht nicht danach).

    Natron wird durch Säure aktiviert und macht dann den Oxi Effekt (siehe div Backrezepte) die Säure sitzt in dem Fall aber in der schmutzigen Wäsche (Schweiß/ Verunreinigungen). Es wandelt Säuren in Sauerstoff (Oxi) und Salze um. Das merkt man wenn man sich damit mal die Zähne Putzt. Wird sofort mega salzig im Mund.

    Somit wurde bei der alten Variante Natron durch Zitronensäure aufgehoben bevor es seine Wirkung entfalten konnte!? Denke ich mir zumindest so.

    SMSalz zur Wasserenthärtung ist klar. Ist auch kein Kalk mehr in der Wäsche (vergrauung). Sehr gut!

    Ich denke
    200g Waschsoda
    100g Seife
    100g SMSalz

    wären demnach ein gutes und billiges Rezept????
    Natron nur bei schlimmen Flecken, oder stark verschwitzten Sachen.

    In die Weichspülkammer 3-4EL Essig und paar Tropfen Naturreines ätherisches Öl – Lavandinöl. Das ist billiger als Lavendel, wirkt aber gegen Bakterien/ Desinfiziert, und hält Ungeziefer ab. Hinterlässt einen hauch unaufdringlichen Frischeduft. Bei Dragonspice 100ml für knapp 9€.

    Ja, so denke ich mir das inzwischen. Probieren geht über studieren …
    Also bei einem 2 Personenhaushalt sind das so 20-25€ im Jahr mit allem drum und dran für´s Waschen … da kann man nicht meckern. Ist also auch was für Harz4 Empfänger und Co. und das so chemiefrei und effektiv … da können die gängigen Marken einpacken!

    Antworten

    • Posted by Steffi on Mai 30, 2014 at 2:02 pm

      hat jetzt wer schon dieses Rezept probiert???,..jetzt habe ich eben das vomPost zusammengemengt und dann erst dieses gelesen, wobei das erste Rezept für waschmittel, aus dem Blog hat bei den fleckigen Sachen der Kids nicht so gut funktioniert,.weil dieeinfach zu fleckig sind. hoffe damit klappts wenn nicht mach ich die Mischung aus Natron und waschsoda! Danke an Alle

      Antworten

    • Nehme auch immer etwas Essig ist auch zum reinigen der Maschine wirklich gut, und auch ab und an mal die Maschine wirklich heiß Waschen lassen.
      Der ganze Schmodder der sich sammelt ist nicht so lecker, die Bakterien müssen sterben basta!😀

      Antworten

    • Da mir dass Rezept ohne Waschsoda auch seltsam vorkam habe ich mich an deine Version gehalten. Die ersten Monate war ich hellauf begeistert. Doch mitlerweile werden meien Handtücher nicht mehr richtig sauber. Sie fühlen sich schmierig an, wenn ich sie aus der Maschine nehme und sie nehmen kaum noch Wasser auf. Ich kann weder mich nach dem Duschen noch mein Geschirr mehr richtig trocken kriegen. Ich verteile nur Wasserschlieren über all. Woran könnte das liegen? Ich hatte kein Waschsoda sondern nur kalziniertes Soda im Haus und habe das verwendet, doch auf der Packung steht, dass das jeweils dem anderen entspricht (ich muss das nur Mengenmäßig umrechnen). Liegt da das Problem? Oder kann das auch andere Gründe haben? Ich habe die Handtücher schonmal vorher mit Gallseife einweichen lassen, aber das hat auch nichts gebracht. Alle 2-3 Monate neue Handtücher kaufen ist nicht wirklich eine Alternative und mitlerweile fangen einige Oberteile und Hosen ebenfalls an sich so anzufühlen. Ich möchte ungern wieder auf gekauftes Waschmittel zurück greifen, hat jemand eine Lösung für mich?

      Antworten

      • Mit deiner Soda kenne ich mich nicht aus, aber es könnte euch an deiner Dosierung (zuviel) oder deiner erwendeten Seife liegen. Ich hatte das Problem so noch nicht, habe aber einmal einen Kissenbezug mit leicht überfetteter Seife per Hand gewaschen, der war dann ähnlich.

      • Dies Rezept ist ja mit Natron. Vielleicht macht das den Unterschied?

  4. Also ich gebe auch Essig in die Weichspülerkammer. Den Rest werde ich probieren wenn ich endlich das WM von meiner Oma aufgebraucht habe… LG

    Antworten

  5. Posted by Gertraud on Mai 3, 2014 at 10:16 am

    Gibt es hierfür den schon Erfahrungen, wie es sich langfristig auf Dichtungen und so Kran auswirkt? Selber machen würde ich nämlich schon gerne, aber es darf dann auch nicht an der Maschine fressen…

    Antworten

  6. Posted by Meike on Mai 4, 2014 at 9:09 am

    Hallo Gertraud! Wir leben in einem 7- Personen- Haushalt. Ich bin mit Mann und Maus (5 Pers.) ins Elternhaus zurückgezogen. Daher haben wir zwei Waschmaschinen, weil ich meine wieder mitbrachte. Ich wasche mit beiden Maschinen- einer 10 Jahre alten AEG Maschine und meiner Bauknecht, zwei Jahre alt, 9 Kilo Trommel. Seit gut einem Jahr mit dem hier angegebenen Waschmittel, oder benutze Kastanien, ja nach Verfügbarkeit. Wir haben den Härtegrad 21. Kann man vergleichen mit Brett- Hart!😉 Weder meine neue Maschine, sowie Mamas alte Maschine haben unter den Zironensäure- oder Essigbeigaben gelitten. Auch pur ins Weichspülerfach gegebene ätherische Öle haben keinen Schaden angerichtet. (kann man schon mal auf anderen Blogs lesen) Man darf auch nicht vergessen, das wenn man sich Calgonit und Co. ins Weichspülerfach/ in die Maschine kippt, im Grunde genommen auch so wirken. Ich habe keinerlei Schwierigkeiten, das so zu empfehlen! Liebe Grüße!

    Antworten

  7. Posted by Stefanie on Mai 4, 2014 at 12:30 pm

    Hallo, habe das waschmittel selbst eben hergestellt,… nur musste ich eben feststellen ich habe ein älteres Rezept nachgemacht,..mit nur 180 g Natron usw., ist das jetztige das verbesserte????Danke derweil

    Antworten

  8. Hat dies auf lucullust rebloggt.

    Antworten

  9. Posted by Corinna Simmank on Mai 27, 2014 at 6:21 pm

    Hi…ich bin vor ein paar Minuten auf deiner Seite gelandet und freue mich mit jeder Sekunde mehr🙂 allerdings habe ich mir nicht die Zeit genommen, deinen Namen zu finden (mache ich später). Ich wollte nur gleich einen Tip für Waschmittel los werden. Letzes Jahr im Herbst habe ich gelesen, dass man aus Kastanien Waschmittel und Flüssigseife herstellen kann. Das habe ich sofort ausprobiert und bin total begeistert. Dafür muss man nur:
    -Kastanien sammeln und möglichst bald von der braunen Schale befreien
    -Kastanien zerstampfen, zerhauen oder raspeln
    -in ein Einweckglas geben und mit Wasser (ich habe heißes genommen) auffüllen, so dass alles bedeckt ist
    -zuschrauben und 14 Tage warten
    -dann kanns los gehen
    -durch ein Sieb gießen….zum Wäsche waschen habe ich eine normale Flüssigportion genommen
    -suuuuper Ergebnis
    Liebe Grüße, Corinna

    Antworten

  10. Hi! Ist Natron das gleiche wie die US baking soda, die auf deinem Bild abgebildet ist? Davon habe ich nämlich noch eine Packung rumstehen… Danke!

    Antworten

  11. Posted by Linda on Juni 20, 2014 at 6:42 pm

    Hi!Was mach ich denn bei hartnäckigen Schweissflecken/-geruch??Bekomm das nicht weg……:(

    Antworten

  12. […] habe ich mich also informiert (und noch auf 1001 anderer Internetseite) und gestern ein Waschmittel geraspelt, Spülmittel geschüttelt und Zitronenreiniger […]

    Antworten

  13. Hallo🙂
    ich benutze das Waschmittel schon seit einiger Zeit und jetzt auch das neue Rezept. Kurz bevor ich auf das neue Rezept umgestellt habe hat der Großteil meiner Wäsche angefangen zu müffeln. Ich habe gedacht, dass sich das vielleicht mit dem neuen Rezept geben würde. An was könnte das liegen? Ich hätte nur die Idee, dass ich vielleicht mal wieder einen neuen Reissocken reinlegen sollte, aber sonst fällt mir nichts ein.
    Liebe Grüße!
    Laura

    Antworten

    • Hast du die Wäsche direkt nach dem Waschen aufgehängt? Du kannst ja auch etwa ätherisches Öl untermischen oder gleich eine duftende Seife einsetzen.

      Antworten

      • Teils, teils. Manchmal schaffe ich es nicht gleich sie aufzuhängen, aber meist schon. Ich glaube nicht, dass es daran liegt bzw. kann mich daran erinnern, dass es auch sonst schon so war auch wenn ich es gleich aufgehängt habe. Sonst hättest du keinen Tipp woran es liegen könnte?🙂
        Und ich habe mal gelesen, dass ätherische Öle in der Wäsche nicht gut sein sollen für die Umwelt, deswegen weiß ich nicht, ob das für mich in Frage kommt:/

    • Posted by Steffi on August 1, 2014 at 5:18 am

      Ja, das mit dem Geruch ist beimir inzwischen auch so,.. es riecht nicht mehr nach nichts sondern( besonders bei den Männerhemden)imme rnoch etwas nach deo oder nach dem Geruch meines Mannes. als wenn es nicht richtig rauszuwaschen ginge,..auch wenn es den ganzen tag in der sonne zum trocknen hängt. auchmit ätherischen öl, er hat sich inzwischen schon beschwert und bekommt jetzt bei seinen sachen weichspüler rein,..nur sinn und zweck eigentlich verfehlt,..denn der überdeckt ja den geruch auch nur! =(

      Antworten

  14. Posted by Krissi on November 8, 2014 at 12:46 pm

    Könnte man das Natron auch weglassen und nur Waschsoda nehmen?

    Antworten

  15. Posted by Kristin Woithe on November 13, 2014 at 3:46 pm

    Danke ich Probier es mal. Bin total begeistert von dem neuen Rezept. Aber ich find es teuer wenn man das Natron in so kleinen Päckchen kauft. Hast du eine Idee wo man größere Packungen bekommt?

    Antworten

  16. Posted by Moni meier on Januar 9, 2015 at 6:19 pm

    Hmm kann mir hier mal jemand sagen, ob ich das Waschmittel auch mit Kristallsoda machen kann? Ich bekomme bei uns hier einfach kein Waschsoda. Ist das dasselbe? Und das Natron ist schon das, womit man auch backt und die Laugenbrötli macht gell?

    Antworten

    • Ja, das ist das Natron zum Backen, was hier im Rezept steht.
      Kristallsoda ist anders als Soda, nicht so ergiebig, enthält schon Wasser, musst ungefähr 2,5mal soviel nehmen wie vom Soda. Aber ist schon lange her … wahrscheinlich ist Deine Frage schon überholt😉

      Antworten

  17. Posted by Monika Kamp-Marx on Januar 21, 2015 at 7:16 pm

    Hallo zusammen, unser Waschmittel ist bald aufgebraucht und ich wollte das oben angegebenen machen. Nun habe ich hier verschiedentlich gelesen, dass nach längerem Gebrauch die Wäsche „sonderbar“ wird. Haben denn nur ein paar von euch hier diese Erfahrung gemacht, oder mehrere? Und gibt es Tipps, Anregungen und/oder Vorschläge wie es sich vermeiden lässt? Lediglich durch den Gebrauch von nicht überfetterer Seife oder sollte ich mehr beachten? Freue mich auf Antworten, damit ich hoffentlich alsbald losmischen kann🙂

    Antworten

  18. Liebe langsamerleben,

    vielen Dank für dieses (und andere) tolle Rezepte! Ich bin damit am Experimentieren und habe noch eine kleine Erfahrung beizusteuern, von der vielleicht jemand profitieren kann: Ich habe hier sehr hartes Wasser und war mit der Waschwirkung nicht zufrieden – ich wasche meistens bei max. 40 Grad und irgendwie müffelte die Wäsche noch. Inzwischen gebe ich noch Waschsoda dazu und die Wäsche ist jetzt prima gewaschen (Mengen kann ich keine angeben, da ich das noch ausprobiere).

    Was ich recherchiert hatte: In hartem Wasser ist viel Calcium und das geht mit Seife eine Verbindung ein, es entsteht sogenannte „Kalkseife“ – die Waschkraft der Seife ist dadurch beeinträchtigt und diese Kalkseife kann sich wohl auch grau ablagern (sind das vielleicht auch die Seifenreste, die manche in ihrer Maschine finden?).
    Irgendwie hat bei mir das Spezialsalz nicht zur Entkalkung gereicht, das Waschsoda verhindert jetzt die Bildung von Kalkseifen. (Ähnliche Probleme ergeben sich übrigens auch beim Haarewaschen mit Seife bei sehr hartem Wasser… was auch einiges bei den Haarwaschseifenexperimenten von mir erklärt).

    Ich bin keine Chemikerin, also alles mit Vorsicht genießen, aber vielleicht testet ja außer mir noch jemand herum.

    Viele Grüße,
    E

    Antworten

  19. Posted by Leander on Februar 26, 2015 at 2:30 pm

    Huhu,

    ich danke auch für die Hilfestellungen. Die kaufbaren Wasch- und Spülmittel enthalten mir oft zu viele Zusätze, oder die Reinigungswirkung war nicht optimal. Hoffe, dass ich mit eigenen Mischungen Abhilfe schaffen kann.

    Offen geblieben ist für mich, wo ich bestimmte Zutaten kaufen kann. Drogerie ist soweit klar als eine Möglichkeit. Aber da bin ich mir noch unsicher:

    Wo bzw. von welchen Anbietern gibt es reines Natron in größeren Verpackungen? Also nicht die eher kleinen als Backzutat.

    Gleiche Frage für Waschsoda: Was gibt es und wo?

    Bei Spezialsalz nehme ich an, ist der Anbieter egal, so lange es für Spülmaschinen ausgewiesen ist? Oder gibt es irgendwelche Unterschiede?

    Alepposeife = Olivenölseife, wenn ich richtig verstehe? Und ist genauso gut verwendbar wie vegane Kernseife?

    Bin nun noch nicht alles sehr detailiert durchgegangen, insofern bitte Verständnis haben, falls die Informationen schon irgendwo stehen.🙂

    Hoffe, das liest hier unten noch jemand.

    Liebe Grüße

    L.

    Antworten

  20. […] Variante B: Natron, Spülmaschinensalz, Seife; Zitronensäure als Weichspüler (hier beschrieben) […]

    Antworten

  21. […] Hausmittelchen auf konventionelle Produkte und somit auch auf deren Plastikverpackung verzichten. Waschmittel und Weichspüler selbst hergestellt und in alten Marmeladengläsern abgefüllt, aber auch andere Haushaltsprodukte […]

    Antworten

  22. Hallo langsamerleben!
    Die Frage der Vorbloggerin hat mich auch bereits beschäftigt:

    Ich kann bereits nach wenigen Monaten erleben, dass sich schmierige Beläge bilden. Wir haben einen eigenen Brunnen, daher kenne ich unsere Wasserhärte nicht, würde das aber im Mitte bis oberes Drittel anlegen.
    Bis jetzt wird die Wäsche sauber, aber manchmal frage ich mich schon, ob sie das nicht auch nur mit Wasser würde😛 . Ich mag es auch, wenn meine Wäsche einfach nach nix riecht, aber auch ich kann immer wieder feststellen, dass stark mit (männnlichem) Schweiß durchtränkte Sachen riechen. Mit ab und zu bei 60°C waschen habe ich das im Griff.
    Allerdings lassen mich die Kalkseifen nicht los. Was machen die wohl in unseren Rohren und unserer Pflanzenkläranlage (wobei sich da sicher Bakterien finden, die das erledingen)? Die Lösung lautet: Enthärter, aber wie schon diskutiert, macht es eigentlich keinen Sinn den unter das Waschmittel zu rühren (zumindest nicht die Zitronensäure) – Alternativen?
    Aktuell habe ich das Problem, dass sie die Original 72% Olivenöl-Seife aus Marseille nicht im Fach auflöst? Ich hatte zuvor einen anderen Hersteller, da war das auch immer mal wieder so, aber im Großen und Ganzen hat es sich gelöst – nun löst sich das Soda und das Natron, aber nicht mehr die Seife. Ziemlich blöde. Hat da jemand Erfahrung?
    Die Waschwirking insgesamt ist befriedigend. Blut geht gar nicht. (Wobei da auch das 60°C Problem greift). Härtere Verschmutzungen solala würde ich sagen. Matsch und Co. gehen nicht sonderlich gut.

    Antworten

    • Das mit der klingt nach zu grob geriebener Seife – und zuviel davon. Es hängt aber immer stark vom Wasser ab, wie das Mittel funktioniert.

      Antworten

    • Posted by Manu on August 9, 2015 at 1:01 pm

      einfach die Waschmaschine 2x im Jahr mit Zitronensäure auf 90Grad leer laufen lassen, dann soll es keine Verkalkungen und Ablagerungen von Seife ect geben, liebe Grüße

      Antworten

  23. Abflüsse in Küche und Badezimmer (unter der Badewanne oder Dusche) reinigen mit Kaffeesatz (Presskaffee) und Bürste.
    Danach jeden Tag, nach der Kaffeebereitung, den Kaffeesatz in die Ablaufe geben und mit heissen Wasser nachspülen
    In sauberen Rohren bleiben keine Seifenreste und Fettreste und somit bleibt Nichts haften.
    Diesen Rat bekam ich von einem Wasserrohrarbeiter.

    Antworten

  24. Hallo, ich benutze das selbstgemachte Waschmittel bestimmt seit 1 1/2 und bin total zufrieden, Danke für das tolle Rezept! Nun habe ich ein bisschen recherchiert und frage mich, was es mit dem Wasserenthärter Spezialsalz auf sich hat. Soweit ich nun weiß, funktioniert bei Waschmaschinen zum Enthärten nur Zeolith, da Waschmaschinen einen anderen Inonentauscher haben als GEschirrspülmaschinen. Demnach dürfte Salz für die Waschmaschine nichts bringen. Weisst Du mehr darüber? Bin gespannt..!

    Antworten

    • Ich nicht, vielleicht wer Anderes?

      Antworten

      • Posted by Sina on Oktober 8, 2015 at 10:37 pm

        Bei den „Bio-Entkalkern“ ist Zitronensäure, Essigsäure und Milchsäure enthalten. Das soll funktionieren. Ich habe irgendwo gelesen (fand ich schlüssig, danke – wohin auch immer!), dass man zum effektiven Entkalken 1 Leerlauf bei 90 Grad machen soll, um die Waschmittelreste in der Maschine zu lösen, der auf dem Kalk sitzt, dann den Entkalkungsgang, und dann nochmal einen 90 Grad Gang, um die Waschmittelreste unter dem Kalk zu entfernen.
        Danach soll es helfen, alle 2 Wochen eine 60 Grad Wäsche zu machen.
        Soda schwemmt Kalk aus, Zitronensäure löst ihn auf, macht Sinn im Weichspülgang. Ausgeschwemmter Kalk soll aber auch ohne Auflösung eigentlich beim Spülen aus der WaMa rausgespült werden.
        Ich wasche erst seit 3 Wochen mit dem selbstgemachten Flüssigwaschmittel, habe noch keine Probleme.
        Die Marseiller Kernseife löst sich auch so schlecht auf, deshalb vll eine andere benutzen?
        Leider gibt es kaum eine (pflanzliche) Kernseife ohne Glycerin, ausser Marseiller (und die finde ich eigentlich toll!). Also auch evt selbermachen … oder für die WaMa Aleppo versuchen?
        Ich habe ein bisschen Angst vor den „Waschpulvern“, weil ich mir vorstelle, dass das Soda ja beim Entnehmen immer staubt.
        Gibt es neue Erfahrungen?

      • Ich nehme immer das Waschpulver, funktioniert sehr gut mit Alepposeife.

  25. Posted by andrea (männlich) on Oktober 7, 2015 at 6:34 pm

    ich sage euch eins…dieses selbst gemachte Waschpulver ist der Oberhammer ….vielen herzlich dank.
    seit 2 Wochen ist es im Einsatz und zu spüren bekomme ich es,zu ersten, schon wenn ich es aus der Wäsche nehme. ist nicht mehr so bockig, hart, sondern das pure Gegenteil und das 2 ist? beim bügeln…ich habe doch so viele hemden….

    doch eines geht nicht immer sauber weg…bei weissen hemden, den druck am kragen.
    ich habe den test gemacht zuerst nur mit dem selbstgerechten und das Resultat war schon gut aber nicht perfekt, wie ich es schon immer machte…mit orangenblütenkonzentrat.
    mit dieser Kombination…kommen die Hemden raus, als wären sie frisch gekauft…
    das orangenblüenkonzetrat von Sonett….ist rein pflanzlich… und brauche es sogar für die ganze Wohnung zum putzen. sonst nichts.

    vielen herzlichen dank nochmals und grüsse euch allen aus der Schweiz, Zürich

    andrea..bin übereigens ein mann.-))))

    Antworten

  26. Posted by Limone on Oktober 19, 2015 at 10:19 am

    Hallo Langsamer Leben,

    ich habe gerade das Waschmittel gemacht:

    Noch ein paar Fragen:

    Spezialsalz: Ich habe das von Müller (Blink) gekauft und das ist sehr großkörnig, hätte ich es vorher klein mörsern sollen?

    Seife: Ich hab jetzt mal die Olivenölseife von Müller (Kappus) genommen, da ich mir mit der Kernseife unsicher bin. Also die extra überfettete von Dalli sollte ich wohl nicht nehmen, aber es gibt ja noch die andere von Dalli, die sich Pflegeseife nennt, könnte ich die nehmen?

    Dosierung: Der EL ist für wie viel kg Trockenwäsche gedacht, ich habe eine kleine Maschine, da passt ca. 4 kg rein.

    Anti-Kalk: Müsse ich noch Anfi-Kalkmittel zusetzten oder reicht das Spezialsalz? Wir haben mittlere Wasserhärte. Bis lang habe ich immer was zugegeben.

    Zur Info für alle die das Rezept das erste Mal machen, es kommt Waschmittel mit einem Volumen von ca. 500 ml raus.

    Danke für all deine Ideen, bin froh, dass Rad nicht neu erfinden zu müssen, hab auch keine Zeit dafür übrig.

    Antworten

    • Hi, das grobe Spezialsalz geht auch, ich nehme allerdings lieber das Feine. Die Dalli-Seifen kenne ich nicht, kannst ja einfach probieren, was für dich gut geht. Der EL ist für eine mittelgroße Maschine gedacht, versucht es mit etwas weniger. Und was den Kalk angeht, liegt das in deinem Ermessen. Ich entkalke meine Maschine immer mal mit etwas Zitronensäure.

      Antworten

  27. Posted by Patricia on November 12, 2015 at 8:38 am

    Hallo,

    Ich schließe mich allen an die total begeistert sind von den Anregungen und Rezepten auf deiner Seite.

    Hab auch schon dein Geschirrspülmittel im Gebrauch und bin ziemlich zufrieden🙂

    Jetzt würde ich gerne dein Waschmittel ausprobieren und bin etwas besorgt. Beim Haare waschen hatte ich nämlich auch schon das Problem Kalkseife da wohl unser Wasser recht hart ist (18,1 lt Messung vom August 2015) das ist aber wohl typisch für unsere Region (bayrisches Voralpenland südlich von München)

    Also was tue ich jetzt?

    Wie ist euer Härtegrad?

    Grüße Patricia

    Antworten

  28. Posted by Ruth on Januar 13, 2016 at 4:09 pm

    Ist das Spezialsalz nicht ganz normales Kochsalz? Bin mir gerade nicht sicher, habe jedoch als Inhaltsstoff nur Natriumchlorid gefunden.

    Antworten

  29. Posted by Sophia on Februar 6, 2016 at 8:34 pm

    Hallo und erstmal vielen Dank für alle tollen Rezepte!

    Ist dieses Waschmittel auch für Buntes und Dunkles geeignet?
    Soweit ich weiss wirken Natron und auch Soda bleichend? (wenn auch in geringem Maße)

    Viele Grüße
    Sophia

    Antworten

  30. Posted by Katja Stille on Mai 5, 2016 at 1:08 pm

    Hallo, da ich überwiegend schwarze Kleidung trage, habe ich Angst, dass sie zu sehr ausbleicht. Hast Du eine Idee??
    Liebe Grüße

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: