Badebomben ohne Fett selber machen

DSC_0149

Der Adventskranz ist gebunden, die letzten Säckchen des Adventskalenders gefüllt – zum Beispiel mit diesen kleinen sprudelnden Badebomben. Im Gegensatz zu den reichhaltigen Badebomben aus einem ältern Post (hier) kommen diese ohne Fett aus, was eine weniger glitschige Wanne und trotzdem gepflegte Haut bedeutet. Der Vorteil ist, dass sie im Gegensatz zu den fetthaltigen sehr schnell trocknen und dadurch als Last-Minute-Geschenk schnell zu machen sind. Ich habe sie nicht gefärbt und bloß mit etwas ätherischem Lavendelöl beduftet, sie sind super einfach herzustellen und man braucht kaum Zutaten.

Es gilt das Prinzip Ehre, wem Ehre gebührt, also bekommt ihr hier statt einer genauen Anleitung nur den Link zum Urheber: Klick

Viel Spaß damit!

 

Advertisements

11 responses to this post.

  1. Posted by Holger on November 29, 2014 at 4:58 pm

    Eine schöne Idee. Muss ich doch gleich mal ausprobieren.
    Noch ein Hinweis. Nach dem „http“ im Link noch einen Doppelpunkt einfügen, dann funktioniert er.

    Antwort

  2. Danke, ich habe grade nach so einem Rezept gesucht! Das wird bei uns auch im Advebtskalender sein- aber als Rezept, damit wir es zusammen selber machen. Wir machen nämlich einen Aktivitätenkalender, bei dem jeden Tag etwas für Weihnachten gemacht wird. In unserem Fall werden die Badebomben dann zu Weihnachtsgeschenken für Freunde, Lehrer und Erzieher!

    Liebe Grüße
    Katha

    Antwort

  3. Mit flüssiger Zitronensäure und dafür ohne Alkohol funktioniert das wohl nicht, oder?

    Antwort

  4. Posted by die Sommers on November 30, 2014 at 6:35 am

    danke für die weiterreichung des rezeptes 🙂
    fällt jemanden eine spontane alternative zum reinen Alkohol ein?
    vg

    Antwort

  5. Posted by Ina on Dezember 1, 2014 at 5:11 pm

    Zitronensäure ist doch ätzend. Soll das wirklich gut für die Haut sein?

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: