Posts Tagged ‘Zahnen’

Zwieback selber machen

Zwieback – kross und knusprig. Das zweimal gebackene Brot. Praktisch als Snack für die Kleinen und als Schonkost für die Großen, aus der bekannten orangen Packung… Halt!

Was hat der liebe Brandtzwieback eigentlich für sein Image zu bieten?

Weizenmehl, Zucker, Palmöl, Frischhefe, Glucosesirup, Traubenzucker, Invertzuckersirup, Gerstenmalzextrakt, jodiertes Speisesalz (1%), Süßmolkenpulver, Emulgator:(Sojalecithine), Kondensmagermilch

Also ganze 5 Sorten Zucker (Zucker, Glucosesirup, Traubenzucker, Invertzuckersirup, Gerstenmalzextrakt), Palmöl und ein E-Stoff (Sojalecithine)…!?! Pfui!

Da backe ich doch lieber gleich selber – aus besten Zutaten, mit weniger Verpackungsmüll und wesentlich günstiger!

Ihr braucht:

500 Gramm Dinkelmehl
½ Würfel frische Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe
250 Milliliter Vollmilch oder Mandelmilch
50 Gramm Butter oder Kokosöl
2 gestr. Esslöffel Honig, Agavendicksaft oder Apfeldicksaft (für die Hefe)

Die Milch in einem Topf handwarm erhitzen. Die Süße und die Hefe hineingeben und gut rühren, bis sich alles aufgelöst hat. Dann das Fett schmelzen lassen und mit unter die Hefemischung mengen. Das Mehl unterkneten. Den Teig mit einem feuchten, sauberen Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.

20130617-155249.jpg

Den Teig in zwei Stücke teilen. Entweder kleine Laibe daraus formen und sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben oder zwei Kastenformen mit Öl einpinseln und den Teig hineingeben. Nun muss der ungebackene Teig nochmals 30 Minuten gehen.

Den Backofen auf 180 Grad anheizen, das Brot 45 Minuten darin backen. Es wird leicht goldgelb sein und in der ganzen Wohnung herrlich duften!

20130619-072904.jpg

Die fertigen Brote 2 Tage an der Luft durchhärten lassen (ihr könnt auch eines gleich essen und nur das andere zu Zwieback verarbeiten…). Dann in Scheiben schneiden, diese auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und das Ganze 45 Minuten bei 150 Grad backen, bis der Zwieback knusprig ist (und nicht ganz so dunkel wie auf meinem Foto unten – oops). Hält sich in einer Blechdose gut 6 Wochen und schmeckt frisch besonders lecker.

20130619-083854.jpg

Tipp: meine Kaufempfehlung für Eilige zum Schluss: Dinkelzwieback von Holle (gibts im Bioladen).

Zahnöl-Zauber

Wenn Babys Zahnen, kann es sie ganz schön aus der Bahn werfen: rote Backen, empfindliches Zahnfleisch, Schlafstörungen und Appetitlosigkeit gehören dann zum munteren Alltag.

Abhilfe schaffen gekühlte Möhrenschnitzer, Beissringe (achtet auf BPA- und Phtalatfreie Ringe ohne Gel, das könnte auslaufen) und Veilchenwurzeln (nur in Bioqualität kaufen, da Schadstoffe sich in den Wurzeln ansammeln können), unter Aufsicht der liebenden Eltern.

Soweit die Bilderbuchversion. Für die harten Fälle gibt es Dentinoxgel aus der Drogerie. Aber halt! Was ist das eigentlich?

Tinktur aus Kamillenblüten (1:5), Auszugsmittel: Ethanol 70 % (V/V) 1500 mg, Lidocainhydrochlorid 1 H2O 34 mg, Macrogol- laurylether 32 mg.
Die sonstigen Bestandteile sind:
Sorbitol-Lösung 70 % (nicht kristallisierend) (Ph.Eur.), Xylitol, Propylenglycol, Carbomer 974 P, Natriumhydroxid-Lösung (10%), Polysorbat 20, Natriumedetat (Ph.Eur.), Saccharin-Natrium, Gereinigtes Wasser.

Quelle

Ein Gemisch also, was unter anderem Alkohol, Zucker und Betäubungsmittel enthält. Entsprechend kam es für mich nicht in Frage, meinem Kind sowas regelmäßig in den Mund zu schmieren. Meine Internetrecherchen haben dann homöopathische Osanitkügelchen hervorgebracht. Klingt erstmal gut. Nur, dass ich es bedenklich fand, einem weinenden Kind Zuckerkügelchen zu geben (Stichwort Konditionierung).

Zum Glück bin ich dann noch auf Zahnöl gestoßen. Hier sehen die Inhaltsstoffe schon anders aus:

Johanniskrautöl, Nachtkerzenöl, Kamille römisch, Lavendel, Nelke

Quelle

20130430-111049.jpg

Das Zeug ist wirklich super. Einen Tropfen aussen auf die roten Wangen einmassieren, 5 Minuten warten, simsalabim! Alles wieder gut. Das Öl ist nicht ganz günstig, dafür aber sehr ergiebig und riecht nach Lebkuchen. Am günstigsten bekommt man es meines Wissens hier (die kleine Flasche reicht). Ist auch ein schönes Geschenk für frischgebackene Eltern.

Tipp: Zahnöl könnt ihr auch selber machen, mein Rezept findet ihr hier.