Baby-Bäuchlein-Öl selber machen

Wenn Babys und Kinder Bauchweh oder Verdauungsbeschwerden haben, hilft eine kleine Bauchmassage im Uhrzeigersinn mit Kümmelöl.

Wir erstanden unser erstes 50-Milliliter-Fläschen zum Sonderpreis (!) von 7,95 € in der Apotheke, aber künftig ist es sehr viel günstiger für uns geworden – selbstgemacht ist doch am Schönsten!

Ihr braucht:

100 Milliliter Mandelöl
3 Esslöffel Fenchel-Anis-Kümmeltee
1 Teelöffel Koriandersamen
1 Schraubglas

Die Gewürze im Mörser grob zerstoßen und in das Schraubglas gießen. Das Öl etwas über Handtemperatur im Topf erhitzen, über die Gewürze geben. Gut verschlossen mindestens 2 Wochen, besser 4, durchziehen lassen. Dann durch ein feines Sieb gießen, das Öl auffangen und in kleine Flaschen füllen. Hält sich gut ein Jahr und ist natürlich auch für Erwachsene nutzbar.

Advertisements

4 responses to this post.

  1. […] Kümmelöl – Fieberthermometer mit flexibler Spitze – Fieberzäpfchen (nur im Notfall!) – Nasensauger – […]

    Antwort

  2. […] zurückbringen. Auch zuhause darin herumgetragen zu werden, wenn er Zahnschmerzen oder Bauchweh hat – so habe ich auch schon den Garten geharkt. Hebammen schwören auf das Tragetuch. […]

    Antwort

  3. Posted by Claudia Kleimann on April 7, 2015 at 6:24 pm

    Ich muss jetzt doch mal fragen 😉 koche ich den Tee und füge dann von der Flüssigkeit/Tee 3EL zu dem Öl, oder nehme ich die Teemischung trocken und mörsere sie mit den Koriandersamen?
    LG Claudia

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: