Edle Rasiercreme selber machen

DSC_0004

Diese Rasiercreme erübrigt das Aufschäumen, lässt sich gut auftragen und ist ein Besonderes, schnell zusammengerührtes Mitbringsel. Mit der Menge, die man zum Rasieren braucht, muss man etwas experimentieren – sowohl für Barthaare als auch für die Beinrasur ist diese luxuriöse Creme gut geeignet. Wer es vegan haben möchte, lässt den Honig einfach weg. Die Creme macht sich in der Kombi mit selbstgemachem Aftershave auch schön als Geschenkset.

 

Ihr braucht:

35 Gramm Sheabutter

35 Gramm Kokosöl

25 Gramm Olivenöl, Sesamöl oder Mandelöl

2 gestrichene Esslöffel weiße Lavaerde oder Heilerde Hautfein

1 Teelöffel Honig

Nach Belieben 10-15 Tropfen ätherisches Öl (z.B. 10 Tropfen Sandelholz und 5 Tropfen Blutorange)

 

Sheabutter und Kokosöl im Wasserbad zum Schmelzen bringen. Vom Herd nehmen, die Öle und die Erde untermischen, abkühlen lassen. Wenn das Gemisch Zimmertemperatur hat, ab in den Kühlschrank damit bis es richtig fest geworden ist. Jetzt mit dem Schneebesen, Handrührgerät oder Handmixer so lange aufschlagen, bis es eine Schlagsahneähnliche Konsistenz hat. In ein dicht schließendes Glas geben und binnen 4 Wochen verbrauchen.

Tip: Rasierseife könnt ihr auch schnell und einfach selber machen, ohne gleich zur Natronlauge zu greifen. Wie wäre es mit Kräuter-Rasierseife, Rasierseife mit Kakaobutter oder Rasierseife mit Schafsmilch und Honig?

Advertisements

9 responses to this post.

  1. […] « Edle Rasiercreme selber machen […]

    Antwort

  2. Hat dies auf lucullust rebloggt und kommentierte:
    Was Du nicht alles machst … Glückwunsch und Danke !

    Antwort

  3. Posted by Darki on März 17, 2015 at 2:34 pm

    Darf ich fragen, warum Du eilerde verwendest? Ich hab da ein wenig Angst um meine Klingen…

    Antwort

  4. Posted by Rene on August 11, 2015 at 5:56 am

    Hallo liebe Langsamerleben, ich finde euren Blog wirklich genial. Kann ich statt Sheabutter auch Kakaobutter oder Aloeveragel nehmen? Bitte macht weiter so, es ist wirklich inspirierend. Ich komme bisher aus der Konsum- und Wegwerfgesellschaft und euer Blog bringt mich doch sehr zum nachdenken….. 😀Viele Grüße

    Antwort

  5. […] Shave soap: langsamerleben.wordpress.com/2014/12/19/edle-rasiercreme-selber-machen/ […]

    Antwort

  6. Posted by Astrid on April 17, 2016 at 8:32 am

    Hallo!
    Ich habe heute deine Creme hergestellt und auch schon verwendet. Funktioniert gut, man braucht ja kein Wasser dazu, oder?
    Eine Frage stellt sich mir aber: Wie lagerst du die Creme? Einfach im Bad, weil im Kühlschrank wird sie vermutlich aushärten.
    LG

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: