Kräutershampoo selber machen

Nach Babyshampoo, Trockenshampoo, Kokos-Rosenshampoo und dem Heilerdepost wird es jetzt Zeit für ein etwas herberes, individuell anpassbares Kräutershampoo für normales Haar.

Ihr braucht:

3 Esslöffel echte Kernseife, Alepposeife oder Savon de Marseille, gerieben
1 Teelöffel Olivenöl oder Calendulaöl
4 Esslöffel Kräuter deiner Wahl (Rosmarin und Zitronengras, Lavendel und Pfefferminz, Kamille…)
1 Teelöffel Teebaumöl
200 Milliliter Wasser
Pürierstab

Das Wasser kochen, die Kräuter damit aufgießen und eine gute halbe Stunde ziehen lassen. Die Kräuter abseihen. Alle weiteren Zutaten mit einem Pürierstab untermischen. In eine leere Flasche füllen, abkühlen lassen und wie gewohnt benutzen.

Tipp: gleich noch das passende Duschgel anrühren!

Advertisements

27 responses to this post.

  1. […] « Kräutershampoo selber machen […]

    Antwort

  2. […] Shampoo, Mundspülung, Flüssigseife, Spülmittel, Duschgel, Haarfarbe, Zahnpasta, Badezusatz, Bleichmittel, Make-Up, Neutralreiniger, Flüssigwaschmittel – auf den Listen der Inhaltsstoffe steht zumeist an erster oder zweiter Stelle “Sodium Laureth Sulfate”; dieses Tensid wird als Reinigungsmittel, Schaumbildner und Emulgator vielfach eingesetzt und ist in den meisten Haushalten kaum wegzudenken. Es ist sogar in vielen Bioprodukten vorhanden und zudem in Kristallform in der Apotheke zu kaufen, damit man sich zuhause auch selbst etwas damit anrühren kann. […]

    Antwort

  3. Hallo: Wo bewahrt Ihr eure Shampoos und co auf ? Ich habe eher angst dass wenn ich sie in glasflaschen mache sie zerbrechen ? ich habe nämlich keine abstellmöglichkeit ausser dem kleinen rand an der wanne 😉 Gibt es andere möglichkeiten was kein plastik ist ?

    Antwort

  4. […] meine Anleitungen für selbstgemachte Shampoos kennt (hier, hier und hier) vermisst vielleicht noch die selbstgemachte Spülung dazu. Da ich aber lieber auf […]

    Antwort

  5. Posted by Nici on Februar 10, 2014 at 8:27 am

    Hallo langsamerleben, ich finde deine Seite total super und bin fleißig am ausprobieren. Bei mir scheitert es meistens an der richtigen Konsistenz (Handcreme wurde zu hart z.B.) aber das bekomme ich schon noch raus denke ich. Jetzt habe ich dein Haarshampoo ausprobiert und meine Haare sehen total fettig aus damit. Also nicht nur so ein bisschen ungewohnt, sondern schon nicht mehr ansehnlich. Ich dachte, vll. muss sich meine Kopfhaut dran gewöhnen (hab es jetzt ne Woche hergenommen – wasche jeden 2ten Tag) aber es wird nicht besser. Hab ich da was falsch gemacht? Vll. zu viel oder zu wenig von einer Zutat? Oder besser ne Apfelessig Spülung hinterher? Ich bin ein bisschen ratlos :/

    Antwort

    • Hi Nici,
      schön, dass du hergefunden hast! Es klingt so, als würdest du etwas zu viel Shampoo benutzen; vielleicht ist es auch etwas reichhaltig für dich. Versuch mal, das Shampoo 1:1 mit Wasser zu verdünnen, und nächstes Mal weniger Öl zu verwenden. Jedes Haar ist anders.

      Antwort

  6. Posted by Jen on Juli 8, 2014 at 9:16 pm

    Danke für diese tolle Seite! Danke, dass Du dir die Mühe machst, das hier alles so zu verfassen und weiterzugeben! Ich bin ebenfalls fleißig am Rezepte probieren. Heute hab ich dieses Shampoo hergestellt und erst beim zusammenrühren bemerkt, dass mein Teebaumöl leer ist. Hat es einen bestimmten Nutzen in der Zusammensetzung? Oder kann ich ein anderes beliebiges ätherisches Öl verwenden?

    Antwort

  7. […] Einsatzmöglichkeiten, die wir bisher noch nicht probiert haben: Man kann damit Geschirr abwaschen, flüssiges Shampoo herstellen, wenn man sich nicht mit dem Block die Haare waschen möchte, oder auch seine Wäsche […]

    Antwort

  8. Posted by Pinkabella on August 6, 2014 at 8:30 am

    Hallöchen, ich versuche mich schon zum xten Mal am Shampoo und habe folgendes Problem. Irgendwie ist die Angelegenheit so „trocken“ ich brauche Unmengen um Haare zu waschen… dann dachte ich mehr öl rein – geht besser nun is aber mein Haar fettig – 😦 wieso ist das bei mir so (habe auch schon 2 unterschiedliche Kernseifen verwendet)… danke für Eure Antwort

    Antwort

  9. Posted by Sonja Lieman on August 6, 2014 at 10:18 am

    Ich finde es auch recht schwierig ein geeignetes Behältnis für das Shampoo und Duschgel zu finden. Für mich selber wäre eine Glasflasche kein Problem aber bei Kindern gehe ich das Risiko ungern ein, vor allem fangen sie jetzt schon an alles selber machen zu wollen 🙂 ich habe von einer Freundin gehört, dass es Trinkflaschen aus umweltfreundlichen Material gibt, ich weiß nicht mehr genau welches, ich glaube es war Maisstärke oder so….muss mich nochmal erkundigen.

    Dann wollte ich mich noch erkundigen wie ihr das im Urlaub macht. Nimmt ihr das selbstgebraute Zeug schon mit oder wie macht ihr das? 😉

    Antwort

  10. Posted by Anscha Da on August 14, 2014 at 8:10 pm

    Hallo zusammen!

    Ich bin von dieser Seite sehr begeistert und ich finde es echt genial, dass man aus so einfachen Dingen großartige Dinge machen kann.

    Das Shampoo habe ich auch schon ausprobiert und habe auch das Problem, dass die Haare fettig aussehen besonders am Ansatz. Ich habe beim zweiten Versuch das Öl weg gelassen, aber ist immer noch so 😦 .

    Aber ich werde weiterhin probieren.

    Liebe Grüße die Anscha

    Antwort

    • Posted by Sonja Lieman on September 13, 2014 at 9:51 am

      Ich habe auch das Problem, dass die Haare nach dem waschen total fettig ausschauen. Habs sogar schon öfter versucht…

      Antwort

      • Posted by Zoe on Dezember 15, 2014 at 2:22 pm

        Ich bin zwar gerade erst dabei das dafür nötige Calendulaöl in der schnellen Variante herzustellen, und daher weiß ich nicht, ob sich das Öl vielleicht einfach bei der Mischung oben absetzt… dann würde ich das einfach mal schütteln vor dem Gebrauch

  11. Posted by Lila on August 21, 2014 at 3:04 pm

    Hallo, erst mal danke fürs verfassen. 🙂 Ich habe noch eine Frage: ich habe auf einer anderen Seite eine Spülung gefunden die ich direkt gemacht habe, aber ich weis leider nicht ob sie nur zum einmal benutzen ist oder mehrmals, denn sie besteht NUR aus Milch, Zucker und Haselnüssen. Ich habe auf der Seite keine Infos gefunden, deshalb frage ich euch, ob ihr das wisst. 🙂

    Antwort

  12. Posted by Zoe on Dezember 24, 2014 at 4:41 pm

    Endlich habe ich, nachdem heute morgen die Alepposeife ankam, das Shampoo angerührt und mir gefällt es sehr gut! Es schäumt genug und riecht recht angenehm. Ein gaaaaanz klein bisschen sind meine Harre fettig, aber das legt sich bestimmt mit der Zeit. Leider werde ich es bestimmt nach 7-9 Wäschen aufbrauchen; vielleicht liegt es aber auch an mir ^^ Da ich ziemlich rumgesaut habe in der Küche, werde ich vermutlich ganz auf Alepposeife umsteigen. Aber das Rezept ist wirklich super! Ich habe von dem Shampoo auf Instagram ein Foto gepostet und angegeben, dass das Rezept von Deiner Seite ist. Ich hoffe, dass war in Ordnung o: Ich bin sehr begeistert von Deiner Seite und habe schon Zutaten für die Bodybutter und eine Salbe bestellt 🙂

    Antwort

  13. Posted by Zoe on Dezember 24, 2014 at 7:32 pm

    Eehhmm.. noch was. Ich habe da eine Frage. Ich finde nirgends zu meiner Seife die Überfettungszahl. Ich weiß auch nicht, wie man die bestimmt und dachte mir vielleicht weißt Du das? Die Inhaltsstoffe sind diese: Sodium olivate*, Aqua, Sodium hydroxide. Sorry, soo viele Nachrichten >.<

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: