Schnellen Reiniger selber machen

DSC_0918

Wie wir mit 6 einfachen Mitteln unsere ganze Wohung putzen, ohne Chemie, ohne Giftstoffe, lest ihr hier. Allerdings sprach einiges dafür, einen neuen Reiniger zusammenzubasteln:

– Armaturen, bzw. die Dichtungsringe, Silikonfugen etc., können sehr unter Essig leiden

– Wir brauchten etwas, was jederzeit nachgerührt werden kann, ohne lange ziehen zu müssen (wie mein heißgeliebter Zitrusreiniger)

– manche Oberflächen – wie Stein – vertragen keinen Essig

Ich rührte also schnell etwas zusammen, was hervorragende Dienste tut, auch aber nicht nur für Glasflächen, Spiegel, Dusche und Fenster. Super gegen Kalk, garantiert keine Streifen oder Schlieren. Das Wässerchen hat sich als Lieblingsreiniger meines Mannes bewährt.

 

Ihr braucht:

100 Milliliter günstigen Vodka

200 Milliliter Wasser

Eine Sprühflasche (meine war von einem aufgebrauchtem Putzmittel übrig)

 

Wasser und Vodka in die Flasche geben, schütteln, putzen.

Advertisements

31 responses to this post.

  1. Interessant! Riecht das dann nicht überall ein bisschen Wodka?

    Antwort

  2. Spannend, das werde ich mal ausprobieren. Im Moment (aber noch nicht lange) reinige ich fast alles mit Essig und Spülmittel. Ich wusste noch nicht, dass Dichtungen auf Dauer darunter leiden.
    Bei uns geht es langsam mit dem Töpchen los. Was würdest Du zur Teppichreinigung bei ‚Unfällen‘ empfehlen?

    Antwort

  3. ***ich muss grad lachen*** im schlimmsten Fall kann man sich also am Putzmittel besaufen… 😉 – was ist der Vorteil am Putzen mit Vodka ? Zitronensäure kenn ich ja für Kalk und co…aber Vodka…? LG

    Antwort

    • Vodka ist einfach gut als Reiniger, da er keine Flecken hinterlässt. Zitronensäure auch… Aber wenn man die Option offen lassen will, sich daran besaufen zu können, ist der Vodkareiniger klar im Vorteil (ich bevorzuge allerdings ein nettes Glas Rotwein).

      Antwort

  4. *hihihi*
    Finde ich super, dass du so viele „kreative“ alternative Ideen hast. Da du aber auch nicht ganz ohne Plastik (es ist eben nach wie vor gut zum Verpacken/Abfüllen/…) auskommst. Wollte ich wissen, ob du schon einmal was ENJO gehört hast?

    Ist auch Plastik (spezielle Mikrofaserputzfetzen), aber zumindest wurde mir bei der letzten Party mitgeteilt, dass sie wiederverwerten für ihre Produkte. Und wenn ich dann nur mit Wasser & Tuch putze, erspar ich mir doch tatsächlich jede Menge (Geld, Müll, … ).

    Antwort

    • Hi,
      Plastik neu kaufen tu ich nicht – gebraucht ist die Devise – aber da gibt es auch selten Ausnahmen. Sich von Plastik zu befreien geht nicht über Nacht, es ist ein langer Prozess. Wir arbeiten daran.

      Von Enjo hatte ich bislang nicht gehört, aber die Idee, altes Plastik wiederzuverwerten, ist schonmal besser als Neues zu produzieren (das machen einige Hersteller von Fleecejacken etc. auch). Ich versuche aber Schritt für Schritt, mich ganz davon zu lösen. Nur mit Wasser und Lappen putzen ist allerdings auch schick – und noch verwenden wir auch Mikrofasertücher. Ich suche nach Alternativen 🙂

      Antwort

  5. […] anstatt des Zitrusreinigers könnt ihr natürlich auch Lavendelreiniger oder meinen  schnellen Reiniger […]

    Antwort

  6. Es gibt für Flecken aber auch seit einiger Zeit Bakterien die Forschung machte es möglich auch ohne weiter auf Chemikalien zu setzen, müsste mal nachsehen wie dieses Produkt heißt aber kann es nur empfehlen, da man selbst Rotwein Flecken etc. entfernen kann ohne sich Stundenlang Gedanken darum machen zu müssen. 😉

    Antwort

  7. Posted by Steffi on August 26, 2014 at 5:17 pm

    DAS ist das ultimative Fensterputzmittel! Ohne Streifen, hab ich vorher noch nie geschafft. Ich von begeistert – manche Dinge können so einfach sein.

    Antwort

  8. Posted by Gabi on September 17, 2014 at 1:07 pm

    Funktioniert das nur mit Wodka?
    (Ich hätte noch einige Liter Vor- und Nachlauf zuhause!)

    Antwort

    • Was ist Vor- und Nachlauf…?

      Antwort

      • Posted by Gabi on September 19, 2014 at 8:13 am

        Entschuldige.
        Wenn man Schnaps brennen lässt, entsteht am Anfang und am Ende des Destillierens ein Alkohol, den man nicht Trinken darf, weil er gesundheitsschädlich ist.
        Diesen Vor- und Nachlauf bekommt man allerdings mit nach Hause. Und da steht er nun. Zum Läusevernichten taugt er 😉 , das habe ich schon ausprobiert.
        Ich werde es einfach mal ausprobieren, ob er zum Fensterputzen auch taugt – und Dir dann berichten.
        Grüßle

      • Das müsste sehr gut funktionieren 🙂

  9. Posted by mathilde on Oktober 20, 2014 at 9:27 am

    würde diesen Tipp gerne mal ausprobieren, jedoch habe ich einen Sohn von 2 Jahren der alles in den Mund nimmt oder ablutscht sei es den Esstisch etc.
    nun ist die Frage wenn ich die Türschutzgitter etc.abwischen würde mit diesem Gemisch würde er etwas Alkohol aufnehmen?

    Antwort

  10. Posted by Anett Reuter on Januar 26, 2015 at 9:13 am

    Mal ne blöde Frage: Geht das auch mit anderem Alkohol? Wir bekommen irgendwie immer wieder Asb*** Ur**t geschenkt- trinken ihn aber gar nicht. Könnte ich diesen auch für den schnellen Reiniger nehmen?

    Antwort

    • Musste das erstmal googeln, bin nicht so ein Alkoholkenner 😉 Das müsste funktionieren, allerdings wird der Reiniger dann nicht durchsichtig und es wird danach riechen… hmmm… vielleicht doch lieber ein Gelee draus kochen für Leute, die sowas mögen?

      Antwort

  11. Wodka pur in der Sprühflasche funktioniert auch hervorragend gegen Schweißgeruch in Kleidern – wenn man diese nicht direkt waschen möchte – alter Trick vom Theater, wo man oft Kostüme hat, die nicht so leicht gereinigt werden können. Da der Wodka keinen Eigengeruch hat, saugt er nur den Schweißgeruch aus der Kleidung. Trocknen lassen, ggf. ein zweites Mal anwenden und Kleider wieder tragen. Schont das Material, spart Wasser
    Liebe Grüße!

    Antwort

  12. […] gut. Um Schlieren zu vermeiden, putze ich mit etwas selbstgemachtem Reiniger (Zitrusreiniger oder schneller Reiniger) nach. Mit Tuch und grober Bürste macht das Badputzen so zwar nicht unbedingt mehr Spaß, aber es […]

    Antwort

  13. Posted by Kati on Januar 18, 2016 at 2:06 pm

    Ob es auch mit Korn funktioniert? Davon hab ich hier eine halbe ungenutzte Flasche (von einem Aufgesetzten-Projekt ;-)) rumstehen…
    Riecht eigentlich auch nach nichts und der Alkoholgehalt müsste ähnlich sein…

    Antwort

  14. Posted by Kat_with_no_cat on Mai 15, 2016 at 7:07 pm

    LOL, das ist das einzige, dass man mit billiger Wodka machen kann. 😀

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: